Ein Webinar für mehr mentale Stärke im beruflichen Alltag

Foto: MK, aufgenommen nach meiner Teilnahme bei der IRONMAN Weltmeisterschaft auf Hawaii 2013

Am 18. Oktober 2019 gibt es ein erstes Webinar zu meinem erfolgreichen Buch „BRUTAL MENTAL – Mentale Stärke ist mehr als nur Siegerdenken“, das im Dezember 2018 veröffentlich wurde. Brutal Mental steht dabei nicht für ein rigoroses Selbstoptimierungsprogramm, sondern für eine ehrliche und wissenschaftlich fundierte Herangehensweise an die Themen Leistung und Druck. 

Ein Webinar kann den Inhalt des Buches nicht umfassen. Daher habe ich mir einige Schwerpunkte für dieses Lunch & Learn Live-Webinar herausgepickt, die für jeden Berufstätigen einen Zuwachs an mentaler Stärke ermöglichen. 

Dabei gehe ich explizit auf des Deutschen liebste Schwäche ein: den Perfektionismus. Ich zeige Wege aus dem Hamsterrad. Es geht um Prioritäten setzen, Entscheidungen richtig zu treffen und darum auch mal loszulassen. In Balance zu sein, bedeutet zum stärksten inneren Antreiber ein wirkungsvolles Gegengewicht zu schaffen. Sonst zeigt sich das fehlende Gleichgewicht zum Beispiel in häufiger Erschöpfung, Arbeits-Fehlern und Konzentrationsschwächen, Lustlosigkeit, ungesundem Essverhalten oder in Shopping-Auswüchsen. Hin und wieder ist das alles ganz normal, doch wem das ständig passiert, der hat Anzeichen von Selbsterschöpfung, die nur die Vorreiter sind von verminderter Leistungsfähigkeit.

Ich zeige Ihnen – für mehr Balance und mentale Stärke – einfach umsetzbare Tools zur Emotionsregulierung (inkl. Selbsthypnose), die keine Vorkenntnisse benötigen und auch am Schreibtisch funktionieren. 

Und natürlich bin ich nicht nur systemischer Coach und Sport Mental Coach (u.a. für die internationalen ASICS FrontRunner), sondern auch sehr aufrichtig mit Ihnen und meinem eigenen Weg. Als Geschäftsführerin und ambitionierte Hobby-Athletin (Triathlon) übe ich täglich selbst die Balance aus Effektivität und Effizienz, von der ich spreche. Trotz meines Expertenwissens: auch ich bin alles andere als perfekt, aber schon immer ein brutal mental-starkes Stehaufmädchen. 😉

Link zum Webinar:

https://www.webinare.rocks

Freitag, 18.10.2019 von 12 bis 13 Uhr

Was machen Sie, wenn Ihnen das Ziel vor Augen fehlt?

Das Unternehmen ASICS beauftragte mich, als systemischer Mental Coach ein ganz besonderes Projekt in Salt Lake City/Utah zu begleiten. Im Zuge der Markteinführung eines neuen Laufschuhs (ASICS GlideRide) veranstaltete ASICS ein großes PR-Event in den Salt Flats in Utah: The Eternal Run. In der weißen Salzwüste hatten 25 ausgewählte Personen eine große Challenge vor sich: so lange laufen wie es ihnen möglich ist.  

Es waren sehr unterschiedliche Menschen am Start: natürlich Journalisten und Influencer, aber auch erfahrene ehemalige und aktive Leistungssportler wie

„Was machen Sie, wenn Ihnen das Ziel vor Augen fehlt?“ weiterlesen

Human Brand zu verschenken?

Fotograf: Marco Verch; aufgenommen auf einer Pressereise in Finnland/Lahti 2019

Eine Kolumne zu #equalpay #influencer und #frauennetzwerken

„Sie wurden uns als Human Brand genannt!“ schwärmt die freundliche Agentur-Dame am Telefon und setzt gleich nach, dass mein veröffentlichtes Buch und mein Instagram Account zeigen, was für eine starke Frau ich bin. Und wie authentisch ich sei, und genau solche Frauen braucht es natürlich für die Podiumsdiskussion. Da suchen sie starke Frauen, die zum Thema Equal Pay mitreden. Klar ist das ein Thema, das mich interessiert (kann das irgendeine Frau nicht interessieren?) und klar fühle ich mich geehrt, „Human Brand“ klingt spitze. Höre ich zur Zeit häufiger. 

„Human Brand zu verschenken?“ weiterlesen

Erfolg hat nur, wer etwas tut, während er auf den Erfolg wartet. (Season Recap 2016)

…sagte der schlaue  Thomas Alva Edison. Und genau das habe ich gemacht: ich habe das Jahr über soviel Zeit, Mühe und Kreativität in meine beruflichen Ziele investiert und als Ausgleich habe ich Triathlon gemacht. Und ich danke jedem von Euch, der/die mich bisher auf dem einen oder anderen Weg unterstützt hat. Ohne Euch – als Netzwerk, gute Freunde, Kooperationen und Klienten, die an einen glauben, geht es nicht. Wer als Selbstständiger überleben will, muss bereit sein, viel zu arbeiten und jeden Tag aus den Fehlern zu lernen. Die Belohnung lässt da oft erstmal auf sich warten. Daher ist Triathlon mein perfekter Ausgleich.
„Erfolg hat nur, wer etwas tut, während er auf den Erfolg wartet. (Season Recap 2016)“ weiterlesen

Bekennerschreiben.

1-Anton Repponen-003

 

Ich bekenne mich zum eigenständigen Denken. Seitdem ich Facebook auch aus beruflichen Gründen nutze, komme ich mit Menschen in Kontakt, die ich zuvor nicht gesehen habe. Mancher dieser Menschen schicken mir sofort, nach dem ich ihre Freundschaft angenommen habe, kitschige Fotos mit „Danke für deine Freundschaft“. Da springen Delphine im Sonnenuntergang, Rosen werden mir per Foto geschenkt und Teddybären auf die Facebook-Chronik gestellt. Genau daran merke ich aber, dass wir uns eben gar nicht kennen und wir keine Freunde sind: wir sind nur Menschen, die laut Facebook angeblich ähnliche Interesse oder gemeinsame Freunde / Bekannte haben und daher einander vorgeschlagen wurden. Inzwischen habe ich meine Chronik für Zugriffe gesperrt und nehme weniger Freundschaftsanfragen an.

Durch manche, der mir bis dahin unbekannten Menschen in meinem Facebook-Umfeld bekomme ich Sätze zu lesen, die mich umhauen.
„Bekennerschreiben.“ weiterlesen

Vize-Deutsche Meisterin Altersklasse über die Mitteldistanz

Dieses Jahr war am 19. Juni die Challenge Heilbronn Austragungsort für die Deutsche Meisterschaft über die Mitteldistanz Triathlon. Meine engsten Vertrauten wussten, dass es mein Traum war, dort Vize-Deutsche-Meisterin zu werden. Warum Vize? Das hielt ich für realistisch bei dem starken Starterfeld. Mein Freund hatte mir aus Japan ein Daruma, ein kleines Wunschmännchen mitgebracht: beide Augen sind weiß und stehen für zwei offene Wünsche, erfüllt sich ein Wunsch, dann darf man einen schwarzen Punkt als Auge reinmalen…
„Vize-Deutsche Meisterin Altersklasse über die Mitteldistanz“ weiterlesen